Tierhalterhaftpflicht Hund

Umfassender Schutz bei der Tierhaltung

Leistung Kompakt Exklusiv
Deckungssumme 5 Mio. Euro 15 Mio. Euro
Mietsachschäden SB 20%, mind. 200€ SB 10%, mind. 100€
Ungewollter Deckungsakt - mitversichert



BeschreibungQuelle: Wikipedia

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt den Tierhalter im Rahmen der vereinbarten Deckungssummen vor Schadensersatzansprüchen Dritter gegen ihn, die aufgrund seiner Tierhaltung entstehen können. Anspruchsgrundlage gegen den Tierhalter ist vor allem § 833 Bürgerliches Gesetzbuch, der besagt, dass ein Tierhalter für Schäden, die sein Tier anrichtet, ohne eigenes Verschulden haftbar gemacht werden kann.

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung ist vor allem für Halter von größeren Tieren (z. B. Hunde oder Pferde) von Bedeutung, da kleinere Haustiere in der Privathaftpflichtversicherung mit eingeschlossen sind. Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung leistet bei Personenschäden (z. B. Schmerzensgeld, Behandlungskosten nach einem Biss), Sachschäden(z. B. ein Hund zerstört die teuren Schuhe eines Gastes), Vermögensschäden als Folge eines Personen- oder Sachschadens.